[Slider] Begleitung___iStock_000045049270_Full.jpg © iStock

Herausragende Leistungen brauchen intensives Training

[Slider] Fallbeispiele  © iStock

Veränderung braucht vor allem eins: MUT

Interessantes & Merk-würdiges

Einfach dasitzen

30.06.16

"Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen!“ (Aus dem Tagebuch von Astrid Lindgren)

Entspannung und Wohlbefinden ist mehr denn je in aller Munde, und meist findet man schnell auch Angebote mit schönen Bildern von meditierenden Menschen. Das Ziel, einfach abschalten zu können, an "nichts" zu denken klingt für viele so verheissungsvoll, so attraktiv, dass es allzuoft zu verbissen angegangen wird. Der Misserfolg ist programmiert.

Wenn ich an meinen Großvater zurückdenke - er war Landwirt - dann saß er nach einem anstrengenden Tag meist abends auf seiner Sonnenbank vor dem Haus und rauchte seine Pfeife. Er sagte nicht viel, ab und zu ein Wort, eine Geste...etwa über einen Vogel, der über uns hinwegflog.

Mich beeindruckte sein Ruhe, seine Klarheit und seine Konsequenz auch schon als Kind.

Was unsere Eltern und Großeltern konnten, haben auch wir in uns. Sich von den vielen Eindrücken und Ablenkungen der heutigen Zeit zu befreien kann auch uns gelingen. Mit Geduld, Disziplin und dem Bewußtsein, sich etwas Gutes tun, gelingt das auch:

  • Regelmäßigkeit der Auszeit
  • Ruhiger und schöner Platz, wo Sie allein sein können
  • Ohne Ablenkung durch Telefon und dergleichen
  • Und der Einstellung, dass nichts Bestimmtes passieren soll.

Es soll zum Ritual werden, also fixer Bestandteil des Lebens.

Probieren Sie's aus!

 

© Peter Habereder, pixelio.de