[Slider] Begleitung___iStock_000045049270_Full.jpg © iStock

Herausragende Leistungen brauchen intensives Training

Leuchtturm © Michael Slattery, iStock

Führungskräfte sind Vorbilder. So oder so.

Seilschaft © Alexander Gautsch

Veränderung braucht vor allem eins: AUSDAUER

Interessantes & Merk-würdiges

Führen will gelernt sein.

18.05.20

Klarheit, Struktur und eine wertschätzende Haltung sind gerade jetzt wesentlich für Führungskräfte, um im und mit dem Unternehmen gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen.

So wie Christoph Nitsch sinngemäß in seinem Buch „Einfach Meer!“ schreibt, dass ein Kapitän sich erst beweist, wenn er das Schiff mit seiner Mannschaft auch gut durch stürmische Gewässer bringt. 

Das wichtigste Führungsinstrument ist dabei die Persönlichkeit der Führungskraft. Selbstkenntnis der eigenen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen und vor allem das Wissen über die eigene Wirkung ist entscheidend für den Führungserfolg.

Beispiele aus der Praxis:

  • Es ist noch relativ einfach, Regeln aufzustellen. Natürlich sollen diese klar, verständlich und praktikabel sein. Regeln sind ja eine gute Stütze für die Führungsarbeit.
    Wenn die Führungskraft jedoch merkt, dass die Regeln nicht eingehalten werden, sich vor die Mannschaft stellt und mit einem Lächeln an die Einhaltung der Regeln erinnert, wird diese Führungskraft nicht wirklich ernst genommen. Noch fataler ist es, wenn ich mich als Führungskraft selbst nicht an die Regeln halte, was leider immer wieder vorkommt.

  • Keine Führungskraft ist perfekt, Fehler können unterlaufen. Dann jedoch so zu tun, als wäre nichts gewesen, untergräbt das Vertrauen der Mitarbeiter. Die Akzeptanz sinkt enorm. Daher: Zu Fehlern stehen – Verantwortung übernehmen.

Das menschliche Verhalten ist eine Mischung aus bewussten aber auch unbewussten Einflüssen und Prägungen. Diese weitgehend zu kennen, sich also mit der eigenen Persönlichkeit auseinander zu setzen, sich immer wieder zu reflektieren ist meiner Erfahrung nach, der wirkungsvollste Weg zu einer authentischen Führungskraft.

Nicht jedem ist das in die Wiege gelegt worden. Sich diese Fähigkeiten anzueignen, am effektivsten innerhalb eines Kreises von Führungskräften, ist eine exzellente Möglichkeit sich als Führungskraft weiter zu entwickeln. All das und vieles mehr ist Gegenstand und Ausbildungsziel der Führungswerkstatt, die seit vielen Jahren Führungskräften wertvolle Hilfen zur Verfügung stellt.

Die nächste Führungswerkstatt startet im Jänner 2021. Drei Module je 2 Tage, max. 9 Teilnehmer, hohe Transferwirksamkeit und ein attraktiver Preis. Anmeldungen sind ab sofort möglich. 

Führungswerkstatt 2021

[Slider] Begleitung © iStock